Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

So machen Sie Ihr Mobile Banking sicher

eingestellt von Oliver Schmitz-Kramer am 12. September 2018

Den Kontostand bequem am Smartphone checken oder in wenigen Sekunden eine Überweisung losschicken – alles kein Problem mit der Sparkassen-App. Mit den folgenden Tipps machen Sie Ihr Mobile Banking besonders sicher.


 

Bereits mehr als die Hälfte der Tablet-Besitzer und 40 Prozent der Smartphone-Besitzer nutzen Mobile Banking, wie der IT-Verband Bitkom ermittelt hat. Die Vorteile liegen buchstäblich auf der Hand: Mit der Banking-App der Sparkasse Düren können Sie von überall aus den Kontostand überprüfen, eine Überweisung beauftragen und vieles mehr.

Besonders praktisch: Mit der Funktion Fotoüberweisung müssen Sie nicht einmal die Überweisungsdaten eintippen. Nehmen Sie in der Sparkassen-App ein Foto der Rechnung auf, die Daten werden dann automatisch in das Überweisungsformular übernommen.

 

Sicherheits-Tipps für das Mobile Banking

Damit das Banking am Smartphone nicht nur praktisch, sondern auch besonders sicher ist, sollten Sie diese Sicherheits-Tipps befolgen:

  • Zugriff begrenzen: Begrenzen Sie den Zugriff auf Ihr Smartphone: Sichern Sie Ihr Gerät durch Fingerabdruck oder Code vor unbefugtem Zugriff. Die Sparkassen-App selbst kann separat auch mittels Fingerabdrucksensor geöffnet werden.
  • Aktuelle Software: Die Hersteller machen ihre Software mit jedem Update sicherer. Halten Sie Ihr Betriebssystem und die Sparkassen-App daher immer auf dem aktuellen Stand.
  • Passwörter nicht speichern: Sie sollten weder Passwörter noch PINs etc. auf dem Handy speichern.
  • Öffentliches WLAN meiden: In öffentlichen Netzwerken können Ihre Daten leichter von Hackern abgegriffen werden. Machen Sie Vertrauliches daher nur in gesicherten, Ihnen bekannten Netzwerken.
  • Doppelte Verifizierung: Für sicheres Banking nutzen Sie als Sparkassen-Kunde ein Verfahren, mit dem Sie Transaktionen doppelt verifizieren müssen. Nutzen Sie dazu entweder das PushTAN-Verfahren, bei dem die TANs in einer separaten App erzeugt werden. Oder verwenden Sie einen TAN-Generator.
  • Sollte das Smartphone gestohlen werden: Gehen Sie zur Polizei. Löschen Sie, wenn möglich, die Daten auf dem Smartphone aus der Ferne.